Entstehungsgeschichte

Als wir vor ca. 6 Jahren unsere erste eigene WG im schönen Münster gründeten, entstand spaßeshalber und durch jede Menge Unsinn der Name Fuxbau. Bereits wenig später prangerte ein Schriftzug mit dem dazu gehörigem Logo an der Wand in dem Eingangsbereich unserer WG. Damals ahnte aber wohl noch keiner von uns, dass wir einmal unsere eigenen Klamotten tragen würden. „Wir“ das waren übrigens Mira, Mäggi, Jonas, Benne und Philipp. Irgendwann wurden dann aber die ersten Shirts bedruckt und gefielen nicht nur uns selbst, sondern auch unseren Freunden und Freundesfreunden.

Von Freunden für Freunde

Unter diesem Motto entwickelte sich unser kleines Projekt im Laufe der Zeit immer ein Stück weiter. Dabei war es uns von Anfang an wichtig auch Menschen zu unterstützen, denen es nicht so gut geht wie uns selbst. So begannen wir, Teile des Erlöses zu nutzen, um verschiedene Hilfsprojekte zu unterstützen. Durch den Spaß und unsere Leidenschaft merkten wir schnell, dass sich immer mehr Leute für unser Projekt begeistern lassen konnten und wir so die Möglichkeit bekamen immer neue Dinge auf die Beine zu stellen.

Freundschaft, Spaß und der Einsatz für eine gute Sache sehen wir als Grundlage unseres Projekts. Gemeinsam wollen wir uns Tag für Tag weiter entwickeln und dabei Menschen erreichen, die genau so denken wie wir.

Einfach mal ausprobieren

Dabei stand von Anfang an das Ausprobieren im Vordergrund. Wir sind ein Haufen von Freunden, die Spaß haben an dem was sie machen und oft auch gar nicht wirklich wissen was sie überhaupt machen. Dennoch sehen wir es als Herausforderung immer neue Dinge dazu zu lernen, um so unsere Idee Stück für Stück voranzutreiben.

Klasse statt Masse

Dabei legen wir vor allem Wert auf nachhaltige, individuelle und in Handarbeit gefertigte Klamotten. Mittlerweile haben wir es geschafft, ausschließlich fair und nachhaltig produzierte Kleidung zu verwenden. Dies wird durch unabhängige Organisationen wie der Fair Wear Foundation, dem GOTS-Siegel oder IVN-Best gewährleistet.

Gemeinsam Gutes tun

Wir haben uns als Ziel gesetzt, Menschen zu helfen denen es nicht so gut geht wie uns und gleichzeitig das zu tun was uns Spaß macht. Dabei ist jeder ein Teil dieses Projektes, sei es durch das Tragen unserer Kleidung oder durch das Einbringen eigener Ideen.

Das Team

Philipp

Ob bei Social Media, euren Bestellungen oder der Planung und Organisation von Hilfsprojekten, hier ist Philipp euer Ansprechpartner.

Tim

Unser Mann für Tüfteleien und kreative Aufgaben. Ob Photoshop, Nähmaschine oder Druckerreparatur, Tim lässt sich erst einmal nicht aus der Ruhe bringen. Unser FUX für alle Fälle.

Lena

Ist unsere Spezialistin, wenn es um Handarbeit geht. Dabei kümmert sich Lena um die Herstellung unserer FUX-Beutel und die Betreuung unseres Hilfsprojektes in Kenia.

Pascal

Gibt dem FUXBAU ein zuhause. Pascal ist für die Gestaltung und die Programmierung unserer Internetpräsenz und unseres Shops zuständig.

Isi

Ob beim Planen unserer Mädels Klamotten, unseren Fotoshootings oder der Organisation von Events. Isi ist immer mittendrin und steckt mit ihrer guten Laune alle an.

Mo

Ist nicht nur unser Modelfux, sondern gleichzeitig auch unser Mann für Kreatives und sorgt mit seinen Ideen für das gewisse Etwas.